Blog

Zwei Hunde unter einer Decke

20.02.2019: Internationaler „Liebe dein Haustier – Tag“
Blasenschwäche beim Hund

Wir schätzen unsere Hausgenossen ungemein, und das nicht nur am Liebe Dein Haustier-Tag. Viele Tierhalter nutzen diesen Tag, um sich bei ihren tierischen Lieblingen für ihre Treue zu bedanken – zum Beispiel mit besonders viel Aufmerksamkeit, vielen Kuscheleinheiten oder neuem Spielzeug.

Sie zaubern uns nicht selten ein Lächeln auf die Lippen und steigern unser Wohlbefinden. Besitzen oder haben Sie einst ein Haustier besessen, kennen Sie das Gefühl ganz genau: Das Spielen und Streicheln hilft zur Ruhe zu kommen und den Alltagsstress abzuschütteln. Zeit mit seinem Vierbeiner zu verbringen macht uns einfach glücklich.

Neben der schönen Zeit, die wir mit ihnen verbringen dürfen, müssen wir einigen Verpflichtungen sowie gelegentlichen Arztbesuchen nachkommen. Denn auch unseren Vierbeinern kann es mal schlecht gehen. Heute möchten wir uns einem Thema widmen, bei dem der treue Gefährte Ihre Hilfe benötigt: Harninkontinenz beim Hund.

Inkontinenz bei Hunden: Ursachen

Dass ein Hund plötzlich und unbewusst Urin oder Kot verliert, kann verschiedene Ursachen haben. Sehr häufig betroffen sind ältere Hunde, die anfangs nur im Schlaf tröpfchenweise Urin lassen. Hierfür ist meist der erschlaffte Schließmuskel der Harnröhre (altersbedingte Inkontinenz) oder die fehlende Produktion von Sexualhormonen (meist kastrationsbedingte Inkontinenz) verantwortlich. Die kastrationsbedingte Inkontinenz tritt oft zeitversetzt auf, sodass die Besitzer die Inkontinenz selten mit der Kastration in Verbindung bringen. Die ersten Symptome werden üblicherweise nach 3 bis 5 Jahren nach der Kastration bemerkt. Schauen Sie deshalb ab und an am Morgen nach, ob feuchte Stellen im Körbchen oder auf der Schlafdecke vorhanden sind. In der Regel sind Hündinnen häufiger von einer Inkontinenz betroffen, da die Harnleiter kürzer und gerader verläuft, als die der Rüden.

Genauso können aber auch physiologische Erkrankungen wie Blasenentzündungen, Diabetes, Bandscheibenvorfälle oder aber auch Traumata dazu führen, dass ein Hund unbewusst Urin verliert. Lassen Sie in jedem Fall die Ursache von einem Tierarzt Ihres Vertrauens abklären.

Therapiemöglichkeiten

Verständnisvoll zu reagieren und nicht zu schimpfen, ist besonders wichtig, wenn sich ein Malheur auf dem Wohnungsboden breitmacht. Das fällt nicht immer leicht, ist in solch einer Situation aber angebracht, denn: Es liegt in der Natur des Hundes, seinen Bereich (und somit Herrchens Wohnung) nicht zu beschmutzen. Passiert es doch, so leidet der Hund auch psychisch. Es wird stark davon abgeraten, den Hund für das Missgeschick zu bestrafen. Zeigen Sie Fürsorge und helfen Sie Ihrem tierischen Hausgenossen.

In vielen Fällen lässt sich das unwillkürliche Wasserlassen behandeln. Hierzu gibt es medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten, die in 80% der Fälle zu einer Verbesserung oder Heilung der Erkrankung führen. Je nach Ursache der Inkontinenz können auch Nahrungsergänzungsmittel oder chirurgische Maßnahmen angewendet werden.

Allgemeine Tipps zum Umgang:

  • So oft wie möglich Gassi gehen
  • Halten Sie den Hund vorwiegend in Räumen mit wischbarem Boden
  • Beobachten Sie Ihren Hund ganz genau, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann er wasserlassen muss
  • Nutzen Sie für die Nacht (und am Tag) eine aufsaugende Inkontinenzunterlage

Tiergerechte Hundewindeln

Bei einer länger andauernden Hundeinkontinenz sollten hygienisch unterstützende Hilfsmittel wie Windeln, Hösscheneinlagen und Inkontinenzunterlagen verwendet werden. Somit lassen sich nicht nur Boden und Möbel schützen, sondern auch weitestgehend das Fell Ihres Vierbeiners, sodass Sie ihn nicht öfter als nötig baden oder abduschen müssen.

Aufgrund vielfachen Wunsches unserer Kunden, möchten wir Sie und Ihren tierischen Hausgenossen durch die Bereitstellung von Inkontinenzprodukten für Hunde unterstützen. Das Sortiment umfasst:

  • Hundewindeln
  • Vorlagen
  • Unterlagen
  • Schutzhösschen
  • Hygienesprays
  • Fleckenentferner

Bestellen Sie bis zum 10. März 2019 Ihre Wunschprodukte in unserem Online-Shop und erhalten Sie einen Rabatt von 10 % auf unser Tierbedarf-Sortiment durch die Eingabe des folgenden Gutscheincodes:

TBAM19

 

Auszug des Sortiments: